krajenski.3 auf LOKAL AT HOME

Am Sonntag, 28.03.2021 um 20.15 Uhr spielen für euch krajenski.3 als Top Act auf LOKAL AT HOME.

 

Wir sind sehr stolz, dass uns das Kulturteam der Stadt Dülmen solche Hochkaräter der deutschen Musikszene nach Dülmen geholt hat:

Lutz Krajenski, Keyboards

Als Pianist, Organist und Keyboarder stand er mit Künstlern wie Randy Crawford, Stefan Gwildis, Mousse-T, Omar, Inga Rumpf, Roachford, Thomas Quasthoff, Carla Bley, Ian Cussick, Till Brönner, Joja Wendt, Max Mutzke und Udo Jürgens auf der Bühne.

Als Arrangeur war Lutz in den letzten Jahren u. a. für das ZDF, den Friedrichstadtpalast Berlin, den NDR, WDR, SWR, HR und Pepe Lienhard tätig. Als Roger Cicero seine Solokarriere startet, ist Lutz als MD, Pianist, Arrangeur und Bandleader seiner Big Band dabei- Platin-LP und Echo Pop inklusive.

Weitere Stationen in Lutz´ Karriere waren die Zusammenarbeit mit Ulrich Tukur, das Album „Eine Frau“ von Jasmin Tabatabai, Live- Keyboards bei Tom Jones, seine Produktion „Symphonic Motown“, das 25jährige Jubiläumsalbum der „Estonian Writers Society“ und das Tributealbum „Seine Lieder“ von Manfred Krug, welches Goldstatus erreichte.

Das von ihm produzierte Album „Karneval der Tiere“ der Hamburger Formation „Salut Salon“ erhielt den Klassik-Echo 2016.

 

Ken Norris, Vocals

Ken Norris, mit seiner Liebe für Jazz und improvisierter Musik, gelang der Durchbruch in der europäischen Musikszene mit seiner Kult-CD Modern Folklore - Musik für Perkussion & Gesang, die sein Debüt 1996 am Printempsde Bourges Festival hatte.

Für das Musical "Der König der Löwen" wechselte er nach Hamburg, wo er zum gefragten Solisten im Bereich Jazz geworden ist.

Ken Norris studierte Architektur in Yale University (USA), und Musik an der American School of Modern Musik in Paris (FR).

Seit 2010 ist Ken Norris Professor für Jazzgesang an der Hochschule für Musik & Theater Hamburg.

 

Arnd Geise, Bass

Der begnadete E- und Kontrabassist arbeitet mit Größen wie Sarah Connor, Jeff Cascaro, San Glaser, Joel Havea Trio sowie Randy Brecker. Außerdem ist Arnd Geise Dozent an der Universität in Osnabrück.

 

Hendrik Lensing, Drums

The Voice of Switzerland, Stefanie Heinzmann, Sasha und Serdar Somuncu sind nur einige der Künstler, die die Trommelkünste des Dortmunders gerne in Anspruch nehmen. Soeben erschien seine erste Solo-Veröffentichung „Ordinary Spring".

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.